Auszug aus der Denkmalliste Essen

Lage:
Kamblickweg 027
Stadtbezirk VII / Stadteil Essen-Kray

Kurzbezeichnung:
ehem. Rathaus Kray

Art u. lfd. Nummer der Denkmalliste / Eintragungsdatum:
Baudenkmal 0052 / 14.02.1985

Merkmale:
Der von Otto Meeke, Metz 1907/1908 errichtete Rathausbau, in welchem nach dem II. Weltkrieg die erste Sitzung des Essener Stadtrates stattfand, ist ein zweigeschossiger, auf winkligem Grundriß errichteter qualitätsvoller Putzbau mit einem im Innenwinkel errichteten, schiefergedeckten Turm mit glockenartiger Haube. Im Turm Eingangsportal, davor Freitreppe. Der am längeren Flügel anschließende Kopfbau sowie der Giebel des anderen Flügels mit Schweifgiebeln. Originale Fenster und Türen weitgehend erhalten. Im Inneren erhalten: Fliesen mit Jugendstildekor, Treppenanlage mit schmiedeeisernem Geländer, Türen und Zargen, hölzerne geschnitzte Wandvertäfelungen im Sitzungssaal und passende Schiebetür, Einbauschränke im Amtszimmer des Bürgermeisters.

Das Gebäude repräsentiert die gemeindliche Selbstverwaltung von Kray bis zu seiner Eingemeindung in die Stadt Essen am 01.08.1929 und ist insofern bedeutend für die Geschichte von Kray und damit der Stadt Essen. Wegen seiner architektonischen Qualität sowohl des Äußeren als auch des Inneren sprechen baugeschichtliche Gründe für seine Erhaltung und Nutzung.

Zum Baudenkmal gehören auch die im Lageplan umgrenzten Außenanlagen (Vorplatz und Parkanlage).

[WWW.CLIOLINK.DE / 07.07.2001]